•  
  •  

Das Tyrannosaurus Baby

Titel

Das Tyrannosaurus Baby

Autor

Daniel Kaiser

Spieldauer

ca. 100 Minuten

Sprache

Schweizerdeutsch

Hochdeutsch

Personen

4 Herren / 5 Damen

Bühnenbild

2




Presse
Fotos
Foto-Clips
Video-Clips

Zum Inhalt

Herr Linde ist Besitzer einer Versicherungsgesellschaft. Er hat sich spezialisiert auf Schmuck, Kunst und Autoversicherungen. Im Moment läuft alles prima. Seine gutmütige Sekretärin meldet wenig Schadenmeldungen und seine Tochter hat soeben die Prüfung als Versicherungsdetektivin erfolgreich bestanden.

Aber nun ziehen schwarze Wolken am Himmel auf. Seine Sekretärin ist plötzlich verwirrt und ängstlich, ein Angestellter , den Herr Linde nicht besonders mag, möchte mit seiner Tochter anbändeln und in einem Luxushotel in Zürich findet demnächst eine Schmuck und Fossilienausstellung statt. Bei dieser Gelegenheit wird auch das wertvolle und einzigartige Ei des Tyrannosaurus präsentiert und das ist bei seiner Versicherung versichert. Bei einem so wertvollen Fossil in der Ausstellung  wird vermutet, dass der internationale Kunsträuber Phillip Anderson, der Herrn Linde schon viel Schaden zugeführt hat, auftauchen wird. Seine Tochter hat sich darum entschlossen nach Zürich zu fahren, um diesen Kerl endlich auf frischer Tat zu erwischen. Da sein ungeliebter Mitarbeiter auch nach Zürich fahren will, bleibt Herrn Linde nichts anderes übrig, als auch nach Zürich zu vereisen. Ihn m geht es aber vorwiegend darum, dass sein Angestellter seiner Tochter nicht zu nahe kommt.
Im Hotel erwartet sie eine komische Gesellschaft. Der Barkeeper ist etwas zwielichtig, die Tänzerin sehr naiv und das Putzpersonal irgendwie deplatziert.
Und der Herr Anderson? Kommt er oder kommt er nicht? ..Ja, er kommt und es gelingt ihm sogar das Tyrannosaurus Ei zu klauen. Leider freut er sich zu früh. Seine grösste Überraschung und Tiefschlag  in seiner Gaunerkariere erlebt er nun bei einem chaotischen und turbulenten Finale.